Hypnose

Hypnose ist eine wirksame Methode, die sich zur Behandlung verschiedenster Störungsbilder bewährt hat. Der Begriff „Hypnose“ stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Schlaf“. Früher ging man davon aus, dass sich der Patient unter Hypnose in einem schlafähnlichen Zustand befindet. Heute weiß man, dass es sich um einen tief entspannten Wachzustand handelt: die hypnotische Trance. Körper und Geist sind in einem Stadium absoluter Ruhe und nehmen nur das Wichtige wahr.

Wie funktioniert Hypnose?

Körper und Geist werden mittels positiver Beeinflussung (Suggestion) in einen Zustand von Ruhe und Entspannung versetzt. Dabei wird ein bestimmtes Ziel fokussiert und die Wahrnehmung entsprechend dahin gelenkt. Auf diese Weise erhält der Patient Zugang zu seinem Unbewussten.

Was bewirkt Hypnose?

Hypnose bewirkt, dass sowohl Teilbereiche des Gehirns wie Sensorik, Motorik, Gehör und der innere Dialog in ihrer Aktivität gedämpft als auch Herzfrequenz und Blutdruck gesenkt werden. So kommen Kopf und Körper zur Ruhe – die Gedanken werden still, und der „kleine Mann“ im Ohr macht Pause. Damit wird der Zugang zum Unbewussten, zur menschlichen Vielfalt, frei. Wie man heute weiß, beeinflusst das Unbewusste das menschliche Verhalten zu rund 95 Prozent. Das Unterbewusstsein ist der Bereich, in dem die Hypnose über Suggestionen oder Gedankenführung ihr immenses Potenzial entfalten kann. Das therapeutische Ziel ist die Veränderung des Erlebens z.B. in Stresssituationen Ruhe zu bewahren.

Warum hilft Hypnose?

Das Wirkprinzip der Hypnose basiert auf dem gezielten Bahnen neuer Muster. Die alten „Autobahnen“ werden durch neue Umgehungsstraßen ersetzt. Dadurch können alte Verhaltensmuster abgelegt und neue positivere etabliert werden. Zunächst entsteht lediglich ein kaum sichtbarer Trampelpfad. Geht man einmal durch das Gras, stellen sich die Halme anschließend wieder auf. Geht man jedoch öfter über die gleiche Stelle, bildet sich ein Weg und später eine befahrbare Straße.

Wann wird Hypnose eingesetzt?

Hypnose kann sich z.B.  bei Stress, Leistungssteigerung, Bewerbungs- und Prüfungsvorbereitung, Erfolgs- und Lernblockaden, u.v.m eignen.
Die Hypnose/Hypnotherapie ist ein eigenständiges Verfahren und wissenschaftlich anerkannt.

Raucherentwöhnung

Lassen Sie sich Zeit - wie ein Kind, dass Schritt für Schritt ins Leben reift.

Warum Zeit lassen? Rauchen ist ein festes Ritual in Ihrem Leben, vielleicht schon lange Jahre. Es braucht Zeit, um zu lernen sich zu spüren (Spürbewußtsein)  und die Ursachen zu beleuchten die dazu geführt haben - das Rauchen zu brauchen.

Ihr Körper, Geist und Ihre Seele brauchen Zeit - um erneut zu reifen.

Auf ganzheitliche Weise begleite ich Sie gerne auf Ihrem Weg zum rauchfreien Menschen.

Ganz speziell für Sie ausgearbeitet - für Sie - in Ihrem Tempo